Dark Light

Die Menstruation bringt vieles mit sich, doch das größte Übel sind die Stimmungsschwankungen, die wie Ebbe und Flut mal in das eine Extremum schwanken und mal zum anderen wechseln.

Wir Frauen leiden dabei unter depressiv-melancholischer Stimmung, gelegentlichen Tränenausbrüchen oder auch Aggressivität. Nicht zu vergessen ist die permanente Gereiztheit, die unsere Männer dazu zwingt, ihre Unterlegenheit zu akzeptieren und uns in jeder Hinsicht zuzustimmen oder jeden unserer Wünsche zu erfüllen. Unerträglich? Wissen wir Frauen selbst. Und doch sieht das Szenario jeden Monat gleich aus. Schluss damit! 

Mit diesen 3 einfachen Umstellungen schaffst Du es dem Emotionskarussel entgegenzuwirken

1. Sport und Entspannungstechniken

Viele Frauen glauben, dass Sport während der Periode nicht gut für den Körper sei, andere scheuen sich davor, weil sie denken ihre Schmerzen würden sich nur verstärken. Unsinn!
Sport und Bewegung sind sehr wichtig, da gerade Bewegung und Entspannungstechniken dafür sorgen können, dass die Krämpfe und Schmerzen nachlassen. Anstatt verkrampft und eingebuckelt im Bett zu liegen solltest du versuchen deinem gewöhnlichen Tagesablauf nachzugehen, dazu gehört auch dein Lieblingssport. Solange es sich nicht um Kraftsportarten handelt, denn diese wirken sich eher negativ auf die Periode aus, solltest du auf jeden Fall Sport treiben. Versuch es mal mit Entspannungstechniken wie Yoga, Muskelentspannungsübungen oder Autogenes Training, denn diese sorgen in erster Linie für weniger Schmerzen, womit der größte Störfaktor der Stimmung schon mal beseitigt wird.

2. Gesunde Ernährung

Vielen Frauen mangelt es durch den starken Blutverlust an Vitamin D, wodurch es an Energie, Lust und gleichzeitig Laune fehlt. Lasse dich von deinem Arzt beraten und fülle deinen Eisenmangel auf indem Du dir Vitamin D Tabletten besorgst. Für die restlichen
Vitamine sind eine ausgewogene, vitamin- und mineralstoffreiche Kost sehr wichtig! Frisches Obst, Gemüse und Fleisch sind essentiell für deinen Vitaminspeicher. Ein großer Faktor, der zu Stimmungsschwankungen beiträgt, ist das Fehlen von dem Glückshormon Serotonin. Versuche es deshalb mal mit einer Hand voll Nüsse pro Tag, denn diese besitzen einen hohen Anteil an Tryptophan, dem wichtigsten Baustein für Serotonin. Achte weiterhin darauf Zucker, Alkohol und zu viel Kaffee zu vermeiden, denn diese führen zur Verengung der Blutgefäße und folglich zu Krämpfen und Schmerzen. Greif stattdessen zu ungesüßtem Kräutertee z.B. aus Fenchel, Anis, Kümmel, Minze oder Schafgarbe.

 3. Entspannungssmittel

Oft reagiert unser Körper entsprechen unserer äußerlichen Situation. Das heißt, dass ein stressiger Alltag oft dazu beiträgt, dass sich unsere Laune anpasst und verschlechtert. Innere Gereiztheit und schlechte Laune kann somit aktiv durch äußere Faktoren auch
positiv beeinflusst werden. Bediene dich dazu verschiedenen Mitteln, um eine beruhigende Atmosphäre zu schaffen. Vor allem pflanzliche Präparate, z. B. Johanniskraut helfen gegen innere Unruhe und depressive Verstimmung. Auch ätherische Öle und Düfte haben durch ihre geballte Kraft der Pflanzenstoffe eine wunderbare Wirkung auf unser Nervensystem. Durch den Geruch und gleichzeitige Aufnahme über die Haut können vor allem ätherische Öle eine hervorragende Linderung der Stimmungsschwankungen bieten. Einige stimmungsaufhellende und beruhigende Mittel sind: Muskatellersalbei, Lavendel, Urzitrone und Bergamotte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

Periodenurlaub – Hooray!

So ein Zyklus kann schon mal ganz schön anstrengend sein. Jetzt mal Hand aufs Herz, hast du auch schon mal blau machen müssen, weil deine Periode einfach zu heftig war? Viele Menstruierende leiden einfach stark unter Periodenschmerzen oder den damit verbundenen Komplikationen wie Migräne und Co.

Nachhaltige Periode leicht gemacht!

Hast du gewusst, dass jede Frau durch das Nutzen von herkömmlichen Menstruationsprodukte wie Einweg-Binden und -Tampons eine Badewanne voll Müll produziert? Wow, das ist schon echt heftig! Zusätzlich wird bei der Herstellung Erdöl verwendet, welches etwa 500 Jahre benötigt, um sich abzubauen. Nicht besonders gut für die Umwelt! Aber welche Alternativen gibt es überhaupt?

Dein Zyklus – Das passiert in deinem Körper

Der weibliche Körper ist ein Wunderwerk! Jeden Monat machen wir Frauen verschiedenste hormonelle Phasen durch, besser bekannt als Zyklus. Und der ist genauso individuell wie Du! Im Schnitt beträgt er 28 Tage. Ein neuer Zyklus beginnt immer am ersten Tag deiner Regelblutung und endet am letzten Tag, bevor die nächste Blutung einsetzt. Wahrscheinlich hast du schon deine ganz eigenen Erfahrungen mit dir und deinem Zyklus gemacht, aber nur wenige Frauen wissen, was hier eigentlich in ihrem Körper passiert.
We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners. View more
Cookies settings
Accept
Decline
Privacy & Cookie policy
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active

Wer wir sind

Die Adresse unserer Website ist: https://blog.midaaa.eu.

Welche personenbezogenen Daten wir sammeln und warum wir sie sammeln

Kommentare

Wenn Besucher Kommentare auf der Website schreiben, sammeln wir die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen. Aus deiner E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob du diesen benutzt. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes findest du hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem dein Kommentar freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.

Medien

Wenn du ein registrierter Benutzer bist und Fotos auf diese Website lädst, solltest du vermeiden, Fotos mit einem EXIF-GPS-Standort hochzuladen. Besucher dieser Website könnten Fotos, die auf dieser Website gespeichert sind, herunterladen und deren Standort-Informationen extrahieren.

Kontaktformulare

Cookies

Wenn du einen Kommentar auf unserer Website schreibst, kann das eine Einwilligung sein, deinen Namen, E-Mail-Adresse und Website in Cookies zu speichern. Dies ist eine Komfortfunktion, damit du nicht, wenn du einen weiteren Kommentar schreibst, all diese Daten erneut eingeben musst. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert. Falls du ein Konto hast und dich auf dieser Website anmeldest, werden wir ein temporäres Cookie setzen, um festzustellen, ob dein Browser Cookies akzeptiert. Dieses Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird verworfen, wenn du deinen Browser schließt. Wenn du dich anmeldest, werden wir einige Cookies einrichten, um deine Anmeldeinformationen und Anzeigeoptionen zu speichern. Anmelde-Cookies verfallen nach zwei Tagen und Cookies für die Anzeigeoptionen nach einem Jahr. Falls du bei der Anmeldung „Angemeldet bleiben“ auswählst, wird deine Anmeldung zwei Wochen lang aufrechterhalten. Mit der Abmeldung aus deinem Konto werden die Anmelde-Cookies gelöscht. Wenn du einen Artikel bearbeitest oder veröffentlichst, wird ein zusätzlicher Cookie in deinem Browser gespeichert. Dieser Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und verweist nur auf die Beitrags-ID des Artikels, den du gerade bearbeitet hast. Der Cookie verfällt nach einem Tag.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte. Diese Websites können Daten über dich sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und deine Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive deiner Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls du ein Konto hast und auf dieser Website angemeldet bist.

Analysedienste

Mit wem wir deine Daten teilen

Wenn du eine Zurücksetzung des Passworts beantragst, wird deine IP-Adresse in der E-Mail zur Zurücksetzung enthalten sein.

Wie lange wir deine Daten speichern

Wenn du einen Kommentar schreibst, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können wir Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben, anstatt sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten. Für Benutzer, die sich auf unserer Website registrieren, speichern wir zusätzlich die persönlichen Informationen, die sie in ihren Benutzerprofilen angeben. Alle Benutzer können jederzeit ihre persönlichen Informationen einsehen, verändern oder löschen (der Benutzername kann nicht verändert werden). Administratoren der Website können diese Informationen ebenfalls einsehen und verändern.

Welche Rechte du an deinen Daten hast

Wenn du ein Konto auf dieser Website besitzt oder Kommentare geschrieben hast, kannst du einen Export deiner personenbezogenen Daten bei uns anfordern, inklusive aller Daten, die du uns mitgeteilt hast. Darüber hinaus kannst du die Löschung aller personenbezogenen Daten, die wir von dir gespeichert haben, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die wir aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren müssen.

Wohin wir deine Daten senden

Besucher-Kommentare könnten von einem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung untersucht werden.

Deine Kontakt-Informationen

Weitere Informationen

Wie wir deine Daten schützen

Welche Maßnahmen wir bei Datenschutzverletzungen anbieten

Von welchen Drittanbietern wir Daten erhalten

Welche automatisierte Entscheidungsfindung und/oder Profilerstellung wir mit Benutzerdaten durchführen

Vorausgesetzte Offenlegungspflichten der Industrie

Save settings
Cookies settings
Total
0
Share