Search Menu

Keine Medikamente: Diese natürlichen Mittel helfen gegen Regelschmerzen

Pssst! – Ich hab‘ meine Tage…

Top 5 Mädelsfilme: Netflix-Marathon an den schlimmsten Menstruationstagen

Dark Light

Wärme tut gut – Probiere doch mal Wärmepflaster aus

Die Tricks mit der Wärmflasche auf dem Bauch, mit der wohltuenden Badewanne und den warmen Kuschelsocken – die kennst du sicher. Aber wusstest du, dass es mittlerweile auch angenehme Wärmepflaster von ThermaCare gibt, die deine Menstruationsbeschwerden durch Wärme lindern? Das geht nicht nur besonders unkompliziert in der Anwendung und spart Wasser, sondern du kannst das Wärmepflaster auch super für unterwegs mitnehmen bzw. den ganzen Tag tragen. Das Wärmepflaster spendet dir konstant über einen längeren Zeitraum 40 Grad therapeutisch empfohlene Tiefenwärme, wodurch die Verspannungen bei deiner Periode weniger werden und sich Muskelverkrampfungen lösen. Ein langer Tag in der Schule, der Uni oder im Büro verfliegt damit schneller, weil sich das selbstklebende Wärmepflaster auf der Haut angenehm anfühlt und deine Unterleibskrämpfe lindert. Falls du dich fragst, wie genau das Wärmepflaster von ThermaCare wirkt: Nach dem Prinzip der Oxidation (also Rosten) wirken die Inhalte Eisenpulver, Salz, Aktivkohle und Wasser, die in der Wärmeauflage enthalten sind, und produzieren so Wärme. Das Wärmepflaster ist daher auch luftdicht verpackt, wenn du es in der Apotheke kaufst. Sobald du die Verpackung öffnest und das ThermaCare Wärmepflaster mit Sauerstoff in Kontakt kommt, beginnt der Prozess der Oxidation, der automatisch endet, sobald alle Stoffe verbraucht bzw. oxidiert sind. Du solltest übrigens darauf achten, dass du die spezielle Form „ThermaCare Regelschmerzen“ als Wärmepflaster kaufst und dieses nicht direkt auf die Haut klebst. Im Slip, in der Strumpfhose oder im T-Shirt befestigt spendet dir das Wärmepflaster allerdings bis zu 8 Stunden lang Wärme und löst deine Verkrampfungen.

Ab jetzt in deiner Hausapotheke: Natürlichen Mittel gegen Regelschmerzen​

Neben Wärmepflastern kannst du deine Hausapotheke damit füllen: Magnesium! Durch die entspannende und gefäßerweiternde Wirkung von Magnesium lösen sich die Krämpfe in deinen Muskeln und die Bauch- sowie Rücken- und Kopfschmerzen werden weniger. Du kannst Magnesium auch schon ein paar Tage vor deiner Periode prophylaktisch nehmen, denn so beugst du auf
natürliche Weise unangenehmen Regelschmerzen vor.
Du brauchst akut ein natürliches Mittel? Dann hilft dir PRIMAVERA Öl „frauenwohl“. Damit kannst du deinen Bauch sanft massieren, wodurch sich deine Gebärmutter entspannt. Gleichzeitig riecht es sehr wohltuend und Körper, Geist und Seele entspannen sich gleichermaßen. Stimmungsschwankungen, körperliches Unwohlsein – tschüss! Auch die Kupfersalbe von Wala kann dir auf natürliche Weise angenehme Wärme schenken, wenn du deinen Bauch damit einreibst. Sie regt die Durchblutung an und damit auch die Wärmebildung lokal am Unterleib. Dadurch lösen sich deine Verkrampfungen im Bauchbereich.


Was dir aber zusätzlich noch helfen kann: Agnus Castus, Mönchspfeffer, als natürliches Heilmittel gegen Unterleibsschmerzen während deiner Regel. Mönchspfeffer wirkt schmerzlindernd, entkrampfend und reguliert den Hormonhaushalt. Allerdings ist das eher nicht dafür gedacht, wenn du
akut Bedarf hast, sondern für eine langfristige Linderung der PMS Symptome. Denn der natürliche Nebeneffekt ist, dass Mönchspfeffer zyklusstabilisierend wirkt. Die Heilpflanze in Form von Kapseln, Tee oder Tropfen sollte über 3 Monate regelmäßig eingenommen werden, um die volle Wirkkraft zu entfalten.

Bitte sprich vor der Einnahme von Mönchspfeffer oder generell in Bezug auf unsere empfohlenen Tipps

aber unbedingt mit deinem/r Gynäkologen/in.

Related Posts

Periodenurlaub – Hooray!

So ein Zyklus kann schon mal ganz schön anstrengend sein. Jetzt mal Hand aufs Herz, hast du auch schon mal blau machen müssen, weil deine Periode einfach zu heftig war? Viele Menstruierende leiden einfach stark unter Periodenschmerzen oder den damit verbundenen Komplikationen wie Migräne und Co.

Nachhaltige Periode leicht gemacht!

Hast du gewusst, dass jede Frau durch das Nutzen von herkömmlichen Menstruationsprodukte wie Einweg-Binden und -Tampons eine Badewanne voll Müll produziert? Wow, das ist schon echt heftig! Zusätzlich wird bei der Herstellung Erdöl verwendet, welches etwa 500 Jahre benötigt, um sich abzubauen. Nicht besonders gut für die Umwelt! Aber welche Alternativen gibt es überhaupt?

Dein Zyklus – Das passiert in deinem Körper

Der weibliche Körper ist ein Wunderwerk! Jeden Monat machen wir Frauen verschiedenste hormonelle Phasen durch, besser bekannt als Zyklus. Und der ist genauso individuell wie Du! Im Schnitt beträgt er 28 Tage. Ein neuer Zyklus beginnt immer am ersten Tag deiner Regelblutung und endet am letzten Tag, bevor die nächste Blutung einsetzt. Wahrscheinlich hast du schon deine ganz eigenen Erfahrungen mit dir und deinem Zyklus gemacht, aber nur wenige Frauen wissen, was hier eigentlich in ihrem Körper passiert.
We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners. View more
Cookies settings
Accept
Decline
Privacy & Cookie policy
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active

Wer wir sind

Die Adresse unserer Website ist: https://blog.midaaa.eu.

Welche personenbezogenen Daten wir sammeln und warum wir sie sammeln

Kommentare

Wenn Besucher Kommentare auf der Website schreiben, sammeln wir die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen. Aus deiner E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob du diesen benutzt. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes findest du hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem dein Kommentar freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.

Medien

Wenn du ein registrierter Benutzer bist und Fotos auf diese Website lädst, solltest du vermeiden, Fotos mit einem EXIF-GPS-Standort hochzuladen. Besucher dieser Website könnten Fotos, die auf dieser Website gespeichert sind, herunterladen und deren Standort-Informationen extrahieren.

Kontaktformulare

Cookies

Wenn du einen Kommentar auf unserer Website schreibst, kann das eine Einwilligung sein, deinen Namen, E-Mail-Adresse und Website in Cookies zu speichern. Dies ist eine Komfortfunktion, damit du nicht, wenn du einen weiteren Kommentar schreibst, all diese Daten erneut eingeben musst. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert. Falls du ein Konto hast und dich auf dieser Website anmeldest, werden wir ein temporäres Cookie setzen, um festzustellen, ob dein Browser Cookies akzeptiert. Dieses Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird verworfen, wenn du deinen Browser schließt. Wenn du dich anmeldest, werden wir einige Cookies einrichten, um deine Anmeldeinformationen und Anzeigeoptionen zu speichern. Anmelde-Cookies verfallen nach zwei Tagen und Cookies für die Anzeigeoptionen nach einem Jahr. Falls du bei der Anmeldung „Angemeldet bleiben“ auswählst, wird deine Anmeldung zwei Wochen lang aufrechterhalten. Mit der Abmeldung aus deinem Konto werden die Anmelde-Cookies gelöscht. Wenn du einen Artikel bearbeitest oder veröffentlichst, wird ein zusätzlicher Cookie in deinem Browser gespeichert. Dieser Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und verweist nur auf die Beitrags-ID des Artikels, den du gerade bearbeitet hast. Der Cookie verfällt nach einem Tag.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte. Diese Websites können Daten über dich sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und deine Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive deiner Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls du ein Konto hast und auf dieser Website angemeldet bist.

Analysedienste

Mit wem wir deine Daten teilen

Wenn du eine Zurücksetzung des Passworts beantragst, wird deine IP-Adresse in der E-Mail zur Zurücksetzung enthalten sein.

Wie lange wir deine Daten speichern

Wenn du einen Kommentar schreibst, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können wir Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben, anstatt sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten. Für Benutzer, die sich auf unserer Website registrieren, speichern wir zusätzlich die persönlichen Informationen, die sie in ihren Benutzerprofilen angeben. Alle Benutzer können jederzeit ihre persönlichen Informationen einsehen, verändern oder löschen (der Benutzername kann nicht verändert werden). Administratoren der Website können diese Informationen ebenfalls einsehen und verändern.

Welche Rechte du an deinen Daten hast

Wenn du ein Konto auf dieser Website besitzt oder Kommentare geschrieben hast, kannst du einen Export deiner personenbezogenen Daten bei uns anfordern, inklusive aller Daten, die du uns mitgeteilt hast. Darüber hinaus kannst du die Löschung aller personenbezogenen Daten, die wir von dir gespeichert haben, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die wir aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren müssen.

Wohin wir deine Daten senden

Besucher-Kommentare könnten von einem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung untersucht werden.

Deine Kontakt-Informationen

Weitere Informationen

Wie wir deine Daten schützen

Welche Maßnahmen wir bei Datenschutzverletzungen anbieten

Von welchen Drittanbietern wir Daten erhalten

Welche automatisierte Entscheidungsfindung und/oder Profilerstellung wir mit Benutzerdaten durchführen

Vorausgesetzte Offenlegungspflichten der Industrie

Save settings
Cookies settings
Total
0
Share