Search Menu

Menstruations-1×1: deine Periode einfach erklärt!

9 Dinge, die man während unserer Periode nicht tun oder sagen sollte

Anleitung für deinen Partner*, wenn du deine „Erdbeerwoche“ hast

Dark Light

Was ist die Menstruation?

Hast du dich schon mal gefragt, was dieses befremdliche Wort „Menstruation“ eigentlich bedeutet? Dieser Begriff entstammt dem lateinischen Wort „menstruusm“, was so viel bedeutet wie „monatlich“. Umgangssprachlich werden jedoch weitere Synonyme eher verwendet, z. B. „Mens“, „Tage“, “Periode“ oder die „Regel“. Doch was genau versteht man unter diesen Begriffen? Bei der Menstruation handelt es sich um eine monatlich wiederkehrende Blutung, die aus der Gebärmutter der Frau austritt. Die Menstruationsblutung markiert den Beginn der Geschlechtsreife und Fortpflanzungsfähigkeit und wiederholt sich in relativ regelmäßigen Zyklen.

Was passiert in mir?

Jeden Monat stellen sich Frauen die selbe Frage: Wieso kann ich es nicht so einfach haben wie die Männer? Die Antwort darauf lautet: Der weibliche Zyklus ist die Voraussetzung dafür, dass eines Tages einmal ein Kind in der Gebärmutter entstehen kann und die Periode ist somit ein Zeichen deiner Fruchtbarkeit. Aber woher kommt das Blut? Zu Beginn sorgt das Hormon Progesteron für die Ausbildung der Gebärmutterschleimhaut. Bleibt die Eizelle aus dem Eierstock jedoch unbefruchtet, das heißt, wurden die Eierstöcke während dieser Zeit nicht durch Spermien befruchtet und du somit nicht schwanger, wird die alte und nicht benötigte Gebärmutterschleimhaut abgebaut und aus der Gebärmutter ausgeschieden. Diese Abstoßung erfolgt, indem sich die Gebärmuttermuskulatur zusammenzieht und die Schleimhautreste zusammen mit Sekret, Schleimhaut, Eizelle und Blut ausgespült wird. Die Menstruationsflüssigkeit besteht daher nicht nur aus Blut der Gebärmutter, sondern auch Teilen der Gebärmutterschleimhaut.

Wann setzt die Menstruation ein?

Die erste Monatsblutung tritt im Allgemeinen im Alter zwischen 11 und 14 Jahren auf, das heißt, im Laufe der Pubertät. Diese wird auch als „Menarche“ bezeichnet. Im Durchschnitt bekommen Frauen ihre Menstruation, bis sie ungefähr zwischen 45 und 55 Jahre alt sind und die Wechseljahre beginnen. Bei jungen Mädchen sowie bei Frauen, die ihre Wechseljahre haben, ist die Blutung oft unregelmäßig. Zu Beginn jeder Menstruationsphase ist die Blutung meist schwach und erreicht am zweiten oder dritten Tag ihre stärkste Intensität. Zeigt sich eine Blutung sehr schwach, spricht man von einer „Schmierblutung“.

Periodendauer

Die Menstruation ist so individuell, wie jede Frau und jedes Mädchen. Keiner gleicht dem anderen haargenau und doch sind wir alle Frauen. Zwar beträgt die durchschnittliche Menstruationsdauer vier bis fünf Tage, doch bei einigen kann diese Anzahl auch stark abweichen. Sie kann regelmäßig sein, das heißt sie erscheint jeden Monat zur selben Zeit, oder sie taucht unregelmäßig auf, obwohl man sie als „Regel“ bezeichnet. Doch gerade junge
Mädchen und Frauen in ihren Wechseljahren haben unregelmäßige Perioden.

Periodenstärke

Gleiches gilt für die Intensität der Blutung sowie dessen Empfinden: Von Frau zu Frau unterschiedlich. Durchschnittlich werden während der Menstruation nur ca. 30 – 50 ml Menstruationsflüssigkeit ausgeschieden. Am zweiten oder dritten Tag der Periode ist die Menstruationsblutung meist stärker. Gegen Ende hin wird immer weniger Blut und Gebärmutterschleimhaut aus der Gebärmutter ausgeschieden Ab etwa 120 ml geht man davon aus, dass die Blutung zu stark ist. In diesem Fall sollte der Arzt informiert werden. Außerdem verändert sich die Stärke deiner Periode im Laufe des Lebens. Das ausgeschiedene Periodenblut ist meist rot – manchmal kommt es jedoch auch zu einer bräunlichen Färbung. Ursächlich für die Verfärbung ist oft klumpiges Gewebe, welches mitausgeschieden wird. Also kein Grund zur Panik, falls es nicht immer blutrot ausschaut dort unten!

Welche Faktoren beeinflussen die Menstruation?

Der Menstruationszyklus ist ein sehr komplexer Vorgang: hierbei spielen viele Hormone, die weiblichen Geschlechtsorgane und das Nervensystem eine große Rolle. Beeinflusst wird die Periode somit über verschiedene Faktoren:

Das Körpergewicht

Sowohl Unter- als auch Übergewicht bringt den Menstruationszyklus ins Ungleichgewicht. Während Untergewicht häufig die Hormonausschüttung und damit die Menstruation zum Stillstand bringt, zeigen neuere Untersuchungen, dass extremes Übergewicht zu unregelmäßigen Regelblutungen führt.

Stress

Stress führt dazu, dass die Monatsblutung in einigen Fällen ganz ausbleibt. Psychische sowie physische Ausgeglichenheit wirken sich auf der anderen Seite positiv auf die Regel aus.

Regelmäßiger Sport

Du willst eine schmerzfreie und einigermaßen angenehme Periode erleben? Dann ist Sport und Bewegung am förderlichsten. Doch zu viel Sport und Überanstrengung können die Hormonausschüttung soweit beeinflussen, dass die Menstruation auch ganz ausbleibt.

Wohin mit dem Blut?

Um das Menstruationsblut aufzufangen, gibt es viele verschiedene Möglichkeiten. Klassiker sind jedoch Binden und Tampons. Sie saugen das Blut einfach auf und müssen regelmäßig gewechselt werden. Auch die Menstruationstasse ist eine gute Möglichkeit für die Blutungstage. Sie ist kelchförmig und wird meist aus Silikon hergestellt. Im Gegensatz zu Tampons und Binden fängt sie das Blut auf. Welcher Hygienetyp du bist, kannst du ganz einfach herausfinden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

Periodenurlaub – Hooray!

So ein Zyklus kann schon mal ganz schön anstrengend sein. Jetzt mal Hand aufs Herz, hast du auch schon mal blau machen müssen, weil deine Periode einfach zu heftig war? Viele Menstruierende leiden einfach stark unter Periodenschmerzen oder den damit verbundenen Komplikationen wie Migräne und Co.

Nachhaltige Periode leicht gemacht!

Hast du gewusst, dass jede Frau durch das Nutzen von herkömmlichen Menstruationsprodukte wie Einweg-Binden und -Tampons eine Badewanne voll Müll produziert? Wow, das ist schon echt heftig! Zusätzlich wird bei der Herstellung Erdöl verwendet, welches etwa 500 Jahre benötigt, um sich abzubauen. Nicht besonders gut für die Umwelt! Aber welche Alternativen gibt es überhaupt?

Dein Zyklus – Das passiert in deinem Körper

Der weibliche Körper ist ein Wunderwerk! Jeden Monat machen wir Frauen verschiedenste hormonelle Phasen durch, besser bekannt als Zyklus. Und der ist genauso individuell wie Du! Im Schnitt beträgt er 28 Tage. Ein neuer Zyklus beginnt immer am ersten Tag deiner Regelblutung und endet am letzten Tag, bevor die nächste Blutung einsetzt. Wahrscheinlich hast du schon deine ganz eigenen Erfahrungen mit dir und deinem Zyklus gemacht, aber nur wenige Frauen wissen, was hier eigentlich in ihrem Körper passiert.
We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners. View more
Cookies settings
Accept
Decline
Privacy & Cookie policy
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active

Wer wir sind

Die Adresse unserer Website ist: https://blog.midaaa.eu.

Welche personenbezogenen Daten wir sammeln und warum wir sie sammeln

Kommentare

Wenn Besucher Kommentare auf der Website schreiben, sammeln wir die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen. Aus deiner E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob du diesen benutzt. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes findest du hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem dein Kommentar freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.

Medien

Wenn du ein registrierter Benutzer bist und Fotos auf diese Website lädst, solltest du vermeiden, Fotos mit einem EXIF-GPS-Standort hochzuladen. Besucher dieser Website könnten Fotos, die auf dieser Website gespeichert sind, herunterladen und deren Standort-Informationen extrahieren.

Kontaktformulare

Cookies

Wenn du einen Kommentar auf unserer Website schreibst, kann das eine Einwilligung sein, deinen Namen, E-Mail-Adresse und Website in Cookies zu speichern. Dies ist eine Komfortfunktion, damit du nicht, wenn du einen weiteren Kommentar schreibst, all diese Daten erneut eingeben musst. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert. Falls du ein Konto hast und dich auf dieser Website anmeldest, werden wir ein temporäres Cookie setzen, um festzustellen, ob dein Browser Cookies akzeptiert. Dieses Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird verworfen, wenn du deinen Browser schließt. Wenn du dich anmeldest, werden wir einige Cookies einrichten, um deine Anmeldeinformationen und Anzeigeoptionen zu speichern. Anmelde-Cookies verfallen nach zwei Tagen und Cookies für die Anzeigeoptionen nach einem Jahr. Falls du bei der Anmeldung „Angemeldet bleiben“ auswählst, wird deine Anmeldung zwei Wochen lang aufrechterhalten. Mit der Abmeldung aus deinem Konto werden die Anmelde-Cookies gelöscht. Wenn du einen Artikel bearbeitest oder veröffentlichst, wird ein zusätzlicher Cookie in deinem Browser gespeichert. Dieser Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und verweist nur auf die Beitrags-ID des Artikels, den du gerade bearbeitet hast. Der Cookie verfällt nach einem Tag.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte. Diese Websites können Daten über dich sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und deine Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive deiner Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls du ein Konto hast und auf dieser Website angemeldet bist.

Analysedienste

Mit wem wir deine Daten teilen

Wenn du eine Zurücksetzung des Passworts beantragst, wird deine IP-Adresse in der E-Mail zur Zurücksetzung enthalten sein.

Wie lange wir deine Daten speichern

Wenn du einen Kommentar schreibst, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können wir Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben, anstatt sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten. Für Benutzer, die sich auf unserer Website registrieren, speichern wir zusätzlich die persönlichen Informationen, die sie in ihren Benutzerprofilen angeben. Alle Benutzer können jederzeit ihre persönlichen Informationen einsehen, verändern oder löschen (der Benutzername kann nicht verändert werden). Administratoren der Website können diese Informationen ebenfalls einsehen und verändern.

Welche Rechte du an deinen Daten hast

Wenn du ein Konto auf dieser Website besitzt oder Kommentare geschrieben hast, kannst du einen Export deiner personenbezogenen Daten bei uns anfordern, inklusive aller Daten, die du uns mitgeteilt hast. Darüber hinaus kannst du die Löschung aller personenbezogenen Daten, die wir von dir gespeichert haben, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die wir aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren müssen.

Wohin wir deine Daten senden

Besucher-Kommentare könnten von einem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung untersucht werden.

Deine Kontakt-Informationen

Weitere Informationen

Wie wir deine Daten schützen

Welche Maßnahmen wir bei Datenschutzverletzungen anbieten

Von welchen Drittanbietern wir Daten erhalten

Welche automatisierte Entscheidungsfindung und/oder Profilerstellung wir mit Benutzerdaten durchführen

Vorausgesetzte Offenlegungspflichten der Industrie

Save settings
Cookies settings
Total
0
Share