Dark Light

Hast du gewusst, dass jede Frau durch das Nutzen von herkömmlichen Menstruationsprodukte wie Einweg-Binden und -Tampons eine Badewanne voll Müll produziert? Wow, das ist schon echt heftig! Zusätzlich wird bei der Herstellung Erdöl verwendet, welches etwa 500 Jahre benötigt, um sich abzubauen. Nicht besonders gut für die Umwelt! Aber welche Alternativen gibt es überhaupt? 

Die Menstruationstasse / Der Menstruationscup 

Sicher hast du schon einmal von der Menstruationstasse (manchmal auch Menstruationscup genannt) gehört. Vielleicht ist dir das Produkt auch schon einmal über den Weg gelaufen, denn mittlerweile ist es auch in vielen Drogerien erhältlich. Der große Vorteil der Tasse: Sie kommt ohne Schadstoffe aus und bietet einen enormen Tragekomfort.  

Pssst: In unseren Midaaa Boxen kannst du auch ein Exemplar davon finden!

Zugegeben, am Anfang kann das Handling vielleicht etwas komisch auf dich wirken, aber hast du erst einmal den Dreh raus, ist es eine super Alternative. Deine Tasse entleerst du am besten auf der Toilette und wäscht sie vor dem erneuten Einführen gut aus. Nach Ende deiner Periode solltest du sie zudem auskochen um Bakterien keine Überlebenschance zu bieten. So hält deine Tasse bei guter Pflege ca. 5 bis 10 Jahre! 

Menstruationsschwämme 

Vom Prinzip her funktionieren die Schwämmchen genauso wie Tampons und es gibt sie in unterschiedlichen Größen und Formen. Sie haben einen besonders komfortablen Sitz und eignen sich daher nicht nur bestens als Alternative für sportliche Girls. Die Schwämmchen können übrigens auch beim Geschlechtsverkehr getragen werden – nur als Tipp am Rande! Nach der Periode kannst du sie zudem auch in Essigwasser reinigen und wiederverwenden.  

Einziger Nachteil: Es handelt sich bei den Schwämmchen um wirbellose Vielzeller, statt wie oft angenommen, um Pflanzen. Das macht sie leider nicht vegan! 

Periodenunterwäsche 

So unsexy es auch klingen mag, so sexy kann es sein! Ob mit Spitze oder Klassisch, sie alle haben eine spezielle Schicht, die Feuchtigkeit aufsaugt und Gerüche neutralisiert – Auslaufschutz inklusive. Gleichzeitig liegt hier auch das Problem, denn die Schicht besteht oftmals aus Bioziden oder Silber. Beides kann allergische Reaktionen hervorrufen, die Scheidenflora beeinflussen und sich beim Waschen langsam absetzen. Deshalb sind die Periodenslips meist auch nur 2 Jahre haltbar. Für eine besonders starke Periode eignen sie sich auch nicht, da ein Slip ca. so saugstark wie 2 Tampons ist, aber spätestens alle 6 Stunden gewechselt werden sollte. Falls du dich trotzdem für Periodenunterwäsche entscheidest, halt die Augen offen bei der Produktauswahl. Viele Modelle bestehen nicht aus nachhaltigen Fasern. Für uns daher leider nur bedingt eine Alternative. 

Stofftampons und Stoffbinden – back to the roots! 

Warum nicht mal etwas zurückdenken? Als es noch keine Hygieneprodukte gab hat man oft Stoffbinden verwendet. Mittlerweile sind die natürlich deutlich schicker und von der Form auch praktikabler als noch zu Omas Zeiten. Sie sind waschbar und frei von Chemikalien. Wenn du nicht so der Binden Fan bist, gibt es zudem auch Stoffalternativen in Tamponform! Diese bieten dir dann auch den bekannten Rückholfaden, lassen sich aber genauso easy wie die Binden nach der Nutzung waschen. Beide Produkte sollten aus Bio-Baumwolle bestehen. Für uns die nachhaltigste Variante aller genannten Produkte!  

Vielleicht probierst du es ja auch mal aus? Viele unserer Midaaa Boxen bieten dir eine Auswahl nachhaltiger Menstruationsprodukte. 

Quelle:  

https://bam-magazin.at/nachhaltige-menstruationsprodukte/ (Stand: 09.04.21, 13:00 Uhr) 

https://www.greenality.de/blog/achhaltige-menstruationsprodukte-sicher-ohne-muell/  (Stand: 09.04.21, 13:00 Uhr) 

https://www.businessinsider.de/insider-picks/die-besten-nachhaltigen-menstruationsprodukte/  (Stand: 09.04.21, 13:00 Uhr) 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Related Posts

Periodenurlaub – Hooray!

So ein Zyklus kann schon mal ganz schön anstrengend sein. Jetzt mal Hand aufs Herz, hast du auch schon mal blau machen müssen, weil deine Periode einfach zu heftig war? Viele Menstruierende leiden einfach stark unter Periodenschmerzen oder den damit verbundenen Komplikationen wie Migräne und Co.

Dein Zyklus – Das passiert in deinem Körper

Der weibliche Körper ist ein Wunderwerk! Jeden Monat machen wir Frauen verschiedenste hormonelle Phasen durch, besser bekannt als Zyklus. Und der ist genauso individuell wie Du! Im Schnitt beträgt er 28 Tage. Ein neuer Zyklus beginnt immer am ersten Tag deiner Regelblutung und endet am letzten Tag, bevor die nächste Blutung einsetzt. Wahrscheinlich hast du schon deine ganz eigenen Erfahrungen mit dir und deinem Zyklus gemacht, aber nur wenige Frauen wissen, was hier eigentlich in ihrem Körper passiert.
We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. We also share information about your use of our site with our social media, advertising and analytics partners. View more
Cookies settings
Accept
Decline
Privacy & Cookie policy
Privacy & Cookies policy
Cookie name Active

Wer wir sind

Die Adresse unserer Website ist: https://blog.midaaa.eu.

Welche personenbezogenen Daten wir sammeln und warum wir sie sammeln

Kommentare

Wenn Besucher Kommentare auf der Website schreiben, sammeln wir die Daten, die im Kommentar-Formular angezeigt werden, außerdem die IP-Adresse des Besuchers und den User-Agent-String (damit wird der Browser identifiziert), um die Erkennung von Spam zu unterstützen. Aus deiner E-Mail-Adresse kann eine anonymisierte Zeichenfolge erstellt (auch Hash genannt) und dem Gravatar-Dienst übergeben werden, um zu prüfen, ob du diesen benutzt. Die Datenschutzerklärung des Gravatar-Dienstes findest du hier: https://automattic.com/privacy/. Nachdem dein Kommentar freigegeben wurde, ist dein Profilbild öffentlich im Kontext deines Kommentars sichtbar.

Medien

Wenn du ein registrierter Benutzer bist und Fotos auf diese Website lädst, solltest du vermeiden, Fotos mit einem EXIF-GPS-Standort hochzuladen. Besucher dieser Website könnten Fotos, die auf dieser Website gespeichert sind, herunterladen und deren Standort-Informationen extrahieren.

Kontaktformulare

Cookies

Wenn du einen Kommentar auf unserer Website schreibst, kann das eine Einwilligung sein, deinen Namen, E-Mail-Adresse und Website in Cookies zu speichern. Dies ist eine Komfortfunktion, damit du nicht, wenn du einen weiteren Kommentar schreibst, all diese Daten erneut eingeben musst. Diese Cookies werden ein Jahr lang gespeichert. Falls du ein Konto hast und dich auf dieser Website anmeldest, werden wir ein temporäres Cookie setzen, um festzustellen, ob dein Browser Cookies akzeptiert. Dieses Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und wird verworfen, wenn du deinen Browser schließt. Wenn du dich anmeldest, werden wir einige Cookies einrichten, um deine Anmeldeinformationen und Anzeigeoptionen zu speichern. Anmelde-Cookies verfallen nach zwei Tagen und Cookies für die Anzeigeoptionen nach einem Jahr. Falls du bei der Anmeldung „Angemeldet bleiben“ auswählst, wird deine Anmeldung zwei Wochen lang aufrechterhalten. Mit der Abmeldung aus deinem Konto werden die Anmelde-Cookies gelöscht. Wenn du einen Artikel bearbeitest oder veröffentlichst, wird ein zusätzlicher Cookie in deinem Browser gespeichert. Dieser Cookie enthält keine personenbezogenen Daten und verweist nur auf die Beitrags-ID des Artikels, den du gerade bearbeitet hast. Der Cookie verfällt nach einem Tag.

Eingebettete Inhalte von anderen Websites

Beiträge auf dieser Website können eingebettete Inhalte beinhalten (z. B. Videos, Bilder, Beiträge etc.). Eingebettete Inhalte von anderen Websites verhalten sich exakt so, als ob der Besucher die andere Website besucht hätte. Diese Websites können Daten über dich sammeln, Cookies benutzen, zusätzliche Tracking-Dienste von Dritten einbetten und deine Interaktion mit diesem eingebetteten Inhalt aufzeichnen, inklusive deiner Interaktion mit dem eingebetteten Inhalt, falls du ein Konto hast und auf dieser Website angemeldet bist.

Analysedienste

Mit wem wir deine Daten teilen

Wenn du eine Zurücksetzung des Passworts beantragst, wird deine IP-Adresse in der E-Mail zur Zurücksetzung enthalten sein.

Wie lange wir deine Daten speichern

Wenn du einen Kommentar schreibst, wird dieser inklusive Metadaten zeitlich unbegrenzt gespeichert. Auf diese Art können wir Folgekommentare automatisch erkennen und freigeben, anstatt sie in einer Moderations-Warteschlange festzuhalten. Für Benutzer, die sich auf unserer Website registrieren, speichern wir zusätzlich die persönlichen Informationen, die sie in ihren Benutzerprofilen angeben. Alle Benutzer können jederzeit ihre persönlichen Informationen einsehen, verändern oder löschen (der Benutzername kann nicht verändert werden). Administratoren der Website können diese Informationen ebenfalls einsehen und verändern.

Welche Rechte du an deinen Daten hast

Wenn du ein Konto auf dieser Website besitzt oder Kommentare geschrieben hast, kannst du einen Export deiner personenbezogenen Daten bei uns anfordern, inklusive aller Daten, die du uns mitgeteilt hast. Darüber hinaus kannst du die Löschung aller personenbezogenen Daten, die wir von dir gespeichert haben, anfordern. Dies umfasst nicht die Daten, die wir aufgrund administrativer, rechtlicher oder sicherheitsrelevanter Notwendigkeiten aufbewahren müssen.

Wohin wir deine Daten senden

Besucher-Kommentare könnten von einem automatisierten Dienst zur Spam-Erkennung untersucht werden.

Deine Kontakt-Informationen

Weitere Informationen

Wie wir deine Daten schützen

Welche Maßnahmen wir bei Datenschutzverletzungen anbieten

Von welchen Drittanbietern wir Daten erhalten

Welche automatisierte Entscheidungsfindung und/oder Profilerstellung wir mit Benutzerdaten durchführen

Vorausgesetzte Offenlegungspflichten der Industrie

Save settings
Cookies settings
Total
0
Share